Honorarberatung

… was genau ist das?

Der Verkäufer erhält seine Provision vom Versicherer oder der Bank, wenn der
Kunde unterschrieben hat. Kommt kein Abschluss zustande, verdient der
Verkäufer nichts. Deshalb sind viele Leute der Ansicht, bei Versicherungen und
Banken sei die Beratung kostenlos. Tatsächlich zahlt derjenige, der einen Vertrag
abschließt, die Provision des Verkäufers.

Ein Honorarberater geht anders vor. Er vereinbart mit jedem Kunden für seine
Dienstleistung ein Honorar. Das kann eine Beratung zur Altersvorsorge sein, es
kann um den richtigen Mix in der Geldanlage gehen, den notwendigen
Versicherungsschutz oder eine Baufinanzierung. Das Honorar wird pauschal oder
stundenweise berechnet und ist immer fällig, ob es zum Vertragsabschluss
kommt oder nicht.

Im Gegenzug zahlt der Kunde keine Provision bzw. erhält das gekaufte Produkt
ohne Provisionen und ist für den Kunden somit bedeutend günstiger.